19. Jahrhundert: Viktorianisches Zeitalter

Viktorianisches Zeitalter

Die Epoche bezieht sich auf die Regierungszeit der britischen Königin Victoria von 1837 bis 1901. Viele Zeitgenossen betrachteten das Viktorianische Zeitalter als eine Ära des Reichtums und der Sicherheit. Großbritanniens Wirtschaft florierte, angefacht von der industriellen Revolution und dem technologischen Vorsprung gegenüber anderen Ländern.

In dieser Zeit wurde der Erwerb von Kolonien vorangetrieben. Dies hatte, neben der Beschaffung von Rohstoffen, auch ideologische Gründe. Unzivilisierte Verhältnisse in den Kolonialgebieten sollten nach dem Maßstab britischer Kultur neu geordnet werden.

Kommentare sind geschlossen.